Hintergrund%20rechts_edited.png
Hintergrund%2520rechts_edited_edited.png

Harzgold

Der Schatz des Waldes!

​Eine aus dem Harz der Kiefer in liebevoller Handarbeit hergestellte Salbe bringt uns ein Stück Wald nach Hause – die Urkraft des Waldes to go!

                                                                                     

 

Kiefernharz für dein Wohlbefinden

Kiefernharz bildet sich, wenn die Rinde des Baumes durch äußere Einflüsse verletzt wird. Damit verschließt die Kiefer, wie auch die meisten anderen Nadelbäume ihre Wunden und schützt sich auf diese Weise vor eindringenden Schädlingen, Pilzen und Bakterien. Das Harz soll antivirale, desinfizierende und antimykotische Eigenschaften besitzen.

Das Kiefernharz soll wärmend und durchblutungsfördernd sein und daher wohltuend für stark beanspruchte Muskeln und Gelenke wirken. Die im Harz enthaltenen ätherischen Öle sollen sich auch positiv auf die Atemwege auswirken. Diese Anwendung ist besonders beliebt in Zeiten, wo Atemwegserkrankungen und Erkältungsbeschwerden gehäuft auftreten.

Die Kiefer

Die Kiefer ist ein Baum, der uns hier in den brandenburgischen Wäldern sehr häufig begegnet. Sie ist genügsam und ein Pionier unter den einheimischen Nadelbäumen. Die Kiefer ist anspruchslos und besiedelt vor allem sandige, nährstoffarme Böden. Dort verankert sie sich tief mit ihrer Pfahlwurzel.

Seelische Aspekte

Auf seelischer Ebene offenbart uns die Kiefer die Liebe zum Ursprünglichen, Wahren und Unverfälschten. Sie lässt unseren Geist wie ihre Wurzeln in der Tiefe forschen, während sie unseren Körper wärmt, denn sie ist ein Baum der Wärme und des Lichts. Mit ihrem balsamisch-harzigen Holzduft und dem lieblich-würzigen Duft, den sie in der sommerlichen Hitze verströmt, erwärmt sie auch unser Gemüt. Ihre Nähe gibt uns Geborgenheit und lässt uns entspannen.

 Harzgold aus heimischem Kiefernharz

12 € (30 g)

 

Inhaltsstoffe

Olivenöl*,

Kiefernharz aus heimischen Wäldern, 

Bienenwachs*,

ätherisches Lavendelöl*

*aus biologischen Anbau